Bewertungen zu firmamento.de
Freie Berater Berater im Gespräch Berater in der Pause
keine

Kraft und Magie der Bäume

Was Bäume uns sagen.

Als die Menschen noch Heiden waren, wurden Bäume als heilig und magisch verehrt. So glaubten die Menschen, die Bäume seien Wohnsitz für Götter und Geister. Das Rauschen der Blätter waren für sie Botschaften aus deren Welt. Bäume lieferten Nahrung, Medizin, Brenn- und Baumaterial.

Meditations und Orakelbaum

Der Orakelbaum unterstützt bei der Meditation und Zwiesprache mit Gaja Göttin der Erde. Schon als ich noch klein war, hatte ich meinen Baum, zu dem ich ging, wenn ich Kummer hatte. Ich erzählte ihm von meinen Sorgen, spielte und tanzte mit seinen Zweigen. Danach fühlte ich mich ruhig und getröst. Wenn ein Baum Sie besonders anspricht, umarmen Sie ihn. Wenn Sie eine Beziehung aufbauen können, haben Sie ihren persönlichen Baum gefunden. Wenn sie die Bedürfnisse des Baumes achten, wird er Ihnen Einblicke gewähren und sie schützen.

Der Apfelbaum.
Schon die alten Griechen verehrten den Apfelbaum und weihten ihn Aphrodite, der Göttin der Liebe. Der Apfelbaum verkörperte Gesundheit und Leidenschaft. Wird ein Apfel waagerecht in zwei Hälften geschnitten, zeigt sich ein Pentagramm, ein Symbol aus der Magie.

Die Eibe.
Eiben können weit über tausend Jahre alt werden. Sie stehen für Langlebigkeit und Wiedergeburt. Der Eibe bietet Schutz vor bösen Kräften. Wer im Juni bei Vollmond unter einer Eibe schläft, dem gewährt sie durch Wahrträume einen Blick in die Zukunft. Für die Griechen der Antike war die Eibe das Tor zur Unterwelt.

Die Eberesche
Sehr oft ist die Eberesche bei uralten Steinkreisen zu finden. Die Druiden verehrten ihn als heiligen Baum. Ebereschen wurden als Glücksbringer angesehen und sollten vor Blitzeinschlag schützen.

Der Haselstrauch
Die Kelten sahen im Haselstrauch den Baum der Weisheit. Ägypter und Babylonier nutzen die Äste als Zauberstab. Und noch heute finden Wünschelruten vom Haselstrauch zu Wassersuche Verwendung.

Der Holunder
Holunder wurde schon im alten Ägypten in der Magie und für medizinische Zwecke verwendet. Die Blüten, als Tee aufgegossen wird gerne als  Schwitzkur bei Erkältungen angewendet. Frische Blätter mit etwas Schweineschmalz bestrichen, wirken Wunder, wenn sie auf Prellungen gelegt werden. Die Rinde hat harntreibende und abführende Wirkung. Die Beeren enthalten die  Vitamine A und C und stärken die Immunabwehr.


Zu den firmamento Beratern geht es hier